HSG Freiberg || News

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien

HSG Freiberg || Spielberichte

Pokalwochenende, HSG II und HSG III spielen sonntags

Am Samstag starten die sächsischen Handballmannschaften mit dem Pokalwettbewerb in die neue Saison. Die HSG Freiberg hat dafür die „Zweite“, also die Verbandsligamannschaft als Teilnehmer gemeldet. Die „Erste“ kann als höherklassige Mannschaft nicht mehr am Landespokalwettbewerb teilnehmen und müsste sich in einer Extrarunde mit den anderen sächsischen Dritt- und Viertligisten messen. Darauf wurde von Seiten der HSG bereits lange im Vorfeld verzichtet, um sich gezielt auf die Meisterschaft konzentrieren zu können.
3. September 2014/von HSG Freiberg

Kartenvorverkauf

Heute beginnt der Kartenvorverkauf für den schon lange ersehnten ersten Heimspieltag der HSG Freiberg.
2. September 2014/von HSG Freiberg

HSG-Männer schwitzen in Thüringen

Zwei Wochen vor dem Saisonstart gab es für die Männer der HSG Freiberg eine Extratrainingsmaßnahme in Thüringen. Die Fahrt sollte dabei nicht nur die sportliche Entwicklung voran treiben, sondern auch als teambildende Maßnahme vor allem junge, neue und ältere, erfahrene Spieler noch näher zusammen rücken.
31. August 2014/von HSG Freiberg

„Zu Gast bei Partnern“ – diesmal in Großhartmannsdorf

Der HSG-Businessclub hatte gestern wieder zu der Veranstaltung „Zu Gast bei Partnern“ geladen, Gastgeber war diesmal Partner und Sponsor der HSG Freiberg „Montageservice Ronny Raschke“ in Großhartmannsdorf. Nachdem Chef Ronny Raschke seine Firma samt Entwicklungsgeschichte vorgestellt hatte, schloss sich noch der Besichtigungsrundgang über das Gelände des Hörmann-Tor-Händlers an.
29. August 2014/von HSG Freiberg

Dauerkarten für die neue Saison

Der Dauerkartenverkauf ist bei der HSG gut angelaufen und wie erwartet ist die Nachfrage nach einem sicheren Platz in der Halle größer als in den letzten Jahren.
29. August 2014/von HSG Freiberg

Erster Freiberger Dachse Männerabend

Am vergangenen Montag hatten die Verantwortlichen des HSG-Businesclubs zum ersten Freiberger "Männerabend" geladen. Ziel des gemeinsamen Abends mit Trainern, Spielern und Verantwortlichen aller drei Männermannschaften war es, über den aktuellen Stand der HSG 2.0 - Fit for the Future Initiative zu informieren und alle Männer einmal an einen Tisch zu bringen.
25. August 2014/von HSG Freiberg

HSG 2.0 – Stammtisch

Fr., 29.08.2014, 18 Uhr bis 20 Uhr
HSG- Lounge "Ernst-Grube-Halle"
24. August 2014/von HSG Freiberg

Handball am Wochenende

Unsere Männer stecken nun intensiv in der Saisonvorbereitung und so gibt es dieses Wochenende für die Schützlinge von Andreas Bolomsky kein frei.
20. August 2014/von HSG Freiberg

Die neuen Dauerkarten sind eingetroffen

Heute sind die Dauerkarten für die neue Saison eingetroffen. Bereits seit einigen Wochen gibt es für das mit Spannung erwartete erste Männerjahr der Dachse immer wieder Anfragen zum Verkaufsstart der günstigeren Dauerkarten.
14. August 2014/von HSG Freiberg

HSG hat nun zwei neue Logos

Über mehrere Wochen wurde an einem neuen Logo für die HSG Freiberg gearbeitet, diskutiert und kleine Feinheiten immer weiter bis zur endgültigen Fertigstellung verändert.
9. August 2014/von HSG Freiberg

Erstes Sponsorentrikot übergeben

Die Aktion „Ärmelsponsor“ ist bei der HSG Freiberg gut angelaufen. Mit der Suche nach persönlichen Sponsoren für einzelne Spieler wird die HSG nicht nur die neue Spielkleidung der kommenden Saison leichter finanzieren können, sondern kann so den interessierten Partnern auch eine exklusive Werbefläche auf dem Trikot ihrer Lieblingsspieler anbieten.
29. Juli 2014/von HSG Freiberg

HSG Freiberg || Interaktiv

Facebook (HSGFreiberg)

Handball-News

Instagram

+++ Auswärtswochenende mit mäßigem Erfolg +++

Verteilt über den gesamten Freistaat waren unsere Dachse am vergangenen Samstag im Einsatz. Während die C-Jugend beim Zwönitzer HSV überzeugend gewinnen konnte und jetzt mit breiter Brust in die Vorbereitung für das kommende Topspiel gegen den Burgstädter HC gehen kann, zogen unsere B- & D-Jugend in ihren jeweiligen Auswärtsspielen den Kürzeren. 

Auch unsere Dritte kam beim TSV Einheit Claußnitz nicht über ein 29:23 hinaus. Mit nur 9 Feldspielern personell geschwächt reiste derweil unsere Zweite nach Eilenburg. Nach einem intensiven Spiel, bei dem sogar das Trainerteam Uwe Lange/Ingolf Jaeger die Schuhe schnüren musste, ging unsere Zwoote letztendlich mit 32:31 als Sieger von der Platte. Die Jungs verteidigten damit ihre Tabellenführung in der Verbandsliga Staffel West.

Ganz andere Vorzeichen gab es hingegen in der Mitteldeutschen Oberliga. Unsere Männer I reiste zum Lokalrivalen nach Glauchau/Meerane und wollte sich dort möglichst stark präsentieren. Während die Jungs um Kapitän und erneut besten Torschützen Jens Tieken (5 Tore) in der ersten Halbzeit das Spiel eng hielten, allerdings mehrmals die Chance zum Ausgleich nicht nutzen konnten, kamen die Gastgeber deutlich besser aus der Halbzeit und vergrößerten ihren Vorsprung von 3 auf 7 Tore. Auch im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit schlichen sich in der Dachse-Offensive zu viele Fehler ein. Der HC spielte derweil clever, konnte den Vorsprung locker verwalten und gewannen letztendlich verdient mit 33:23.
Viel Zeit zum Wunden lecken bleibt den Dachsen aber nicht, denn mit dem Tabellenführer SV Plauen-Oberlosa 04 empfangen wir nächste Woche ein echtes Schwergewicht der MDOL in den Dachsbau.

#letsgoDachse 💪💚🤍
+++ Auswärtswochenende mit mäßigem Erfolg +++

Verteilt über den gesamten Freistaat waren unsere Dachse am vergangenen Samstag im Einsatz. Während die C-Jugend beim Zwönitzer HSV überzeugend gewinnen konnte und jetzt mit breiter Brust in die Vorbereitung für das kommende Topspiel gegen den Burgstädter HC gehen kann, zogen unsere B- & D-Jugend in ihren jeweiligen Auswärtsspielen den Kürzeren. 

Auch unsere Dritte kam beim TSV Einheit Claußnitz nicht über ein 29:23 hinaus. Mit nur 9 Feldspielern personell geschwächt reiste derweil unsere Zweite nach Eilenburg. Nach einem intensiven Spiel, bei dem sogar das Trainerteam Uwe Lange/Ingolf Jaeger die Schuhe schnüren musste, ging unsere Zwoote letztendlich mit 32:31 als Sieger von der Platte. Die Jungs verteidigten damit ihre Tabellenführung in der Verbandsliga Staffel West.

Ganz andere Vorzeichen gab es hingegen in der Mitteldeutschen Oberliga. Unsere Männer I reiste zum Lokalrivalen nach Glauchau/Meerane und wollte sich dort möglichst stark präsentieren. Während die Jungs um Kapitän und erneut besten Torschützen Jens Tieken (5 Tore) in der ersten Halbzeit das Spiel eng hielten, allerdings mehrmals die Chance zum Ausgleich nicht nutzen konnten, kamen die Gastgeber deutlich besser aus der Halbzeit und vergrößerten ihren Vorsprung von 3 auf 7 Tore. Auch im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit schlichen sich in der Dachse-Offensive zu viele Fehler ein. Der HC spielte derweil clever, konnte den Vorsprung locker verwalten und gewannen letztendlich verdient mit 33:23.
Viel Zeit zum Wunden lecken bleibt den Dachsen aber nicht, denn mit dem Tabellenführer SV Plauen-Oberlosa 04 empfangen wir nächste Woche ein echtes Schwergewicht der MDOL in den Dachsbau.

#letsgoDachse 💪💚🤍
+++ Auswärtswochenende mit mäßigem Erfolg +++

Verteilt über den gesamten Freistaat waren unsere Dachse am vergangenen Samstag im Einsatz. Während die C-Jugend beim Zwönitzer HSV überzeugend gewinnen konnte und jetzt mit breiter Brust in die Vorbereitung für das kommende Topspiel gegen den Burgstädter HC gehen kann, zogen unsere B- & D-Jugend in ihren jeweiligen Auswärtsspielen den Kürzeren. 

Auch unsere Dritte kam beim TSV Einheit Claußnitz nicht über ein 29:23 hinaus. Mit nur 9 Feldspielern personell geschwächt reiste derweil unsere Zweite nach Eilenburg. Nach einem intensiven Spiel, bei dem sogar das Trainerteam Uwe Lange/Ingolf Jaeger die Schuhe schnüren musste, ging unsere Zwoote letztendlich mit 32:31 als Sieger von der Platte. Die Jungs verteidigten damit ihre Tabellenführung in der Verbandsliga Staffel West.

Ganz andere Vorzeichen gab es hingegen in der Mitteldeutschen Oberliga. Unsere Männer I reiste zum Lokalrivalen nach Glauchau/Meerane und wollte sich dort möglichst stark präsentieren. Während die Jungs um Kapitän und erneut besten Torschützen Jens Tieken (5 Tore) in der ersten Halbzeit das Spiel eng hielten, allerdings mehrmals die Chance zum Ausgleich nicht nutzen konnten, kamen die Gastgeber deutlich besser aus der Halbzeit und vergrößerten ihren Vorsprung von 3 auf 7 Tore. Auch im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit schlichen sich in der Dachse-Offensive zu viele Fehler ein. Der HC spielte derweil clever, konnte den Vorsprung locker verwalten und gewannen letztendlich verdient mit 33:23.
Viel Zeit zum Wunden lecken bleibt den Dachsen aber nicht, denn mit dem Tabellenführer SV Plauen-Oberlosa 04 empfangen wir nächste Woche ein echtes Schwergewicht der MDOL in den Dachsbau.

#letsgoDachse 💪💚🤍
+++ Auswärtswochenende mit mäßigem Erfolg +++

Verteilt über den gesamten Freistaat waren unsere Dachse am vergangenen Samstag im Einsatz. Während die C-Jugend beim Zwönitzer HSV überzeugend gewinnen konnte und jetzt mit breiter Brust in die Vorbereitung für das kommende Topspiel gegen den Burgstädter HC gehen kann, zogen unsere B- & D-Jugend in ihren jeweiligen Auswärtsspielen den Kürzeren. 

Auch unsere Dritte kam beim TSV Einheit Claußnitz nicht über ein 29:23 hinaus. Mit nur 9 Feldspielern personell geschwächt reiste derweil unsere Zweite nach Eilenburg. Nach einem intensiven Spiel, bei dem sogar das Trainerteam Uwe Lange/Ingolf Jaeger die Schuhe schnüren musste, ging unsere Zwoote letztendlich mit 32:31 als Sieger von der Platte. Die Jungs verteidigten damit ihre Tabellenführung in der Verbandsliga Staffel West.

Ganz andere Vorzeichen gab es hingegen in der Mitteldeutschen Oberliga. Unsere Männer I reiste zum Lokalrivalen nach Glauchau/Meerane und wollte sich dort möglichst stark präsentieren. Während die Jungs um Kapitän und erneut besten Torschützen Jens Tieken (5 Tore) in der ersten Halbzeit das Spiel eng hielten, allerdings mehrmals die Chance zum Ausgleich nicht nutzen konnten, kamen die Gastgeber deutlich besser aus der Halbzeit und vergrößerten ihren Vorsprung von 3 auf 7 Tore. Auch im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit schlichen sich in der Dachse-Offensive zu viele Fehler ein. Der HC spielte derweil clever, konnte den Vorsprung locker verwalten und gewannen letztendlich verdient mit 33:23.
Viel Zeit zum Wunden lecken bleibt den Dachsen aber nicht, denn mit dem Tabellenführer SV Plauen-Oberlosa 04 empfangen wir nächste Woche ein echtes Schwergewicht der MDOL in den Dachsbau.

#letsgoDachse 💪💚🤍
+++ Auswärtswochenende mit mäßigem Erfolg +++ Verteilt über den gesamten Freistaat waren unsere Dachse am vergangenen Samstag im Einsatz. Während die C-Jugend beim Zwönitzer HSV überzeugend gewinnen konnte und jetzt mit breiter Brust in die Vorbereitung für das kommende Topspiel gegen den Burgstädter HC gehen kann, zogen unsere B- & D-Jugend in ihren jeweiligen Auswärtsspielen den Kürzeren. Auch unsere Dritte kam beim TSV Einheit Claußnitz nicht über ein 29:23 hinaus. Mit nur 9 Feldspielern personell geschwächt reiste derweil unsere Zweite nach Eilenburg. Nach einem intensiven Spiel, bei dem sogar das Trainerteam Uwe Lange/Ingolf Jaeger die Schuhe schnüren musste, ging unsere Zwoote letztendlich mit 32:31 als Sieger von der Platte. Die Jungs verteidigten damit ihre Tabellenführung in der Verbandsliga Staffel West. Ganz andere Vorzeichen gab es hingegen in der Mitteldeutschen Oberliga. Unsere Männer I reiste zum Lokalrivalen nach Glauchau/Meerane und wollte sich dort möglichst stark präsentieren. Während die Jungs um Kapitän und erneut besten Torschützen Jens Tieken (5 Tore) in der ersten Halbzeit das Spiel eng hielten, allerdings mehrmals die Chance zum Ausgleich nicht nutzen konnten, kamen die Gastgeber deutlich besser aus der Halbzeit und vergrößerten ihren Vorsprung von 3 auf 7 Tore. Auch im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit schlichen sich in der Dachse-Offensive zu viele Fehler ein. Der HC spielte derweil clever, konnte den Vorsprung locker verwalten und gewannen letztendlich verdient mit 33:23. Viel Zeit zum Wunden lecken bleibt den Dachsen aber nicht, denn mit dem Tabellenführer SV Plauen-Oberlosa 04 empfangen wir nächste Woche ein echtes Schwergewicht der MDOL in den Dachsbau. #letsgoDachse 💪💚🤍
21 Stunden ago
View on Instagram |
1/8
+++ HSG sammelt Kilometer +++

Eigentlich ist der Dachs ein treues Tier, er lebt meist in seinem Rudel und verlässt selten sein Revier. Unsere Dachse müssen derweil ihr heimisches Gefilde verlassen und begeben sich auf Reisen.
Den Anfang macht dabei unsere D-Jugend, diese reist zur Spielgemeinschaft aus Glauchau, Limbach-Oberfrohna und Meerane. Anwurf in der Limbacher GSH ist bereits 10:30.
Mit komplett gedrehten Voraussetzungen treffen 12 Uhr unsere C-Dachse als Tabellenzweiter auf den Tabellensechsten vom Zwönitzer HSV.  Dabei gilt es den Vorsprung zum Burgstädter HC zu halten und Schwung für das Heimspiel nächste Woche zu holen. Da treffen die Jungs auf eben jenen Burgstädter HC.
Die schwerste Aufgabe liegt derweil vor unserer B-Jugend. Diese muss am Samstag in die Messestadt Leipzig reisen und trifft dort auf den aktuell verlustpunktfreien LVB. Die Jungs um Trainer Rene Auerbach wollen sich dabei möglichst stark präsentieren und dem Klassenprimus möglichst lange die Stirn bieten. 

Auch unsere Männer müssen sich auf Reisen begeben. Während unsere Dritte nach Claußnitz zum dortigen TSV reist, versucht unsere Zwoote ihre Tabellenführung auch beim VfB in Eilenburg zu verteidigen. 

Heiß her geht es am Samstag auch in der Glauchauer Sachsenlandhalle. Der dort ansässige HC Glauchau/Meerane empfängt unsere Männer I zum Sachsenderby. Die Jungs um Kapitän Jens Tieken wollen dabei vor allem einen couragierteren Auftritt zeigen und die schlechte Leistung aus dem Heimspiele gegen Wittenberg vergessen machen. Der aktuell auf Tabellenplatz 11 liegende HC unterlag letzte Woche ebenfalls seinem direkten Tabellennachbarn (SG Pirna/Heidenau)  und könnte mit einem Sieg den nächsten wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. 

Abfahrt an der Ernst-Grube-Halle ist bereits 13:45.

#letsgoDachse 💪💚🤍
+++ HSG sammelt Kilometer +++

Eigentlich ist der Dachs ein treues Tier, er lebt meist in seinem Rudel und verlässt selten sein Revier. Unsere Dachse müssen derweil ihr heimisches Gefilde verlassen und begeben sich auf Reisen.
Den Anfang macht dabei unsere D-Jugend, diese reist zur Spielgemeinschaft aus Glauchau, Limbach-Oberfrohna und Meerane. Anwurf in der Limbacher GSH ist bereits 10:30.
Mit komplett gedrehten Voraussetzungen treffen 12 Uhr unsere C-Dachse als Tabellenzweiter auf den Tabellensechsten vom Zwönitzer HSV.  Dabei gilt es den Vorsprung zum Burgstädter HC zu halten und Schwung für das Heimspiel nächste Woche zu holen. Da treffen die Jungs auf eben jenen Burgstädter HC.
Die schwerste Aufgabe liegt derweil vor unserer B-Jugend. Diese muss am Samstag in die Messestadt Leipzig reisen und trifft dort auf den aktuell verlustpunktfreien LVB. Die Jungs um Trainer Rene Auerbach wollen sich dabei möglichst stark präsentieren und dem Klassenprimus möglichst lange die Stirn bieten. 

Auch unsere Männer müssen sich auf Reisen begeben. Während unsere Dritte nach Claußnitz zum dortigen TSV reist, versucht unsere Zwoote ihre Tabellenführung auch beim VfB in Eilenburg zu verteidigen. 

Heiß her geht es am Samstag auch in der Glauchauer Sachsenlandhalle. Der dort ansässige HC Glauchau/Meerane empfängt unsere Männer I zum Sachsenderby. Die Jungs um Kapitän Jens Tieken wollen dabei vor allem einen couragierteren Auftritt zeigen und die schlechte Leistung aus dem Heimspiele gegen Wittenberg vergessen machen. Der aktuell auf Tabellenplatz 11 liegende HC unterlag letzte Woche ebenfalls seinem direkten Tabellennachbarn (SG Pirna/Heidenau)  und könnte mit einem Sieg den nächsten wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. 

Abfahrt an der Ernst-Grube-Halle ist bereits 13:45.

#letsgoDachse 💪💚🤍
+++ HSG sammelt Kilometer +++

Eigentlich ist der Dachs ein treues Tier, er lebt meist in seinem Rudel und verlässt selten sein Revier. Unsere Dachse müssen derweil ihr heimisches Gefilde verlassen und begeben sich auf Reisen.
Den Anfang macht dabei unsere D-Jugend, diese reist zur Spielgemeinschaft aus Glauchau, Limbach-Oberfrohna und Meerane. Anwurf in der Limbacher GSH ist bereits 10:30.
Mit komplett gedrehten Voraussetzungen treffen 12 Uhr unsere C-Dachse als Tabellenzweiter auf den Tabellensechsten vom Zwönitzer HSV.  Dabei gilt es den Vorsprung zum Burgstädter HC zu halten und Schwung für das Heimspiel nächste Woche zu holen. Da treffen die Jungs auf eben jenen Burgstädter HC.
Die schwerste Aufgabe liegt derweil vor unserer B-Jugend. Diese muss am Samstag in die Messestadt Leipzig reisen und trifft dort auf den aktuell verlustpunktfreien LVB. Die Jungs um Trainer Rene Auerbach wollen sich dabei möglichst stark präsentieren und dem Klassenprimus möglichst lange die Stirn bieten. 

Auch unsere Männer müssen sich auf Reisen begeben. Während unsere Dritte nach Claußnitz zum dortigen TSV reist, versucht unsere Zwoote ihre Tabellenführung auch beim VfB in Eilenburg zu verteidigen. 

Heiß her geht es am Samstag auch in der Glauchauer Sachsenlandhalle. Der dort ansässige HC Glauchau/Meerane empfängt unsere Männer I zum Sachsenderby. Die Jungs um Kapitän Jens Tieken wollen dabei vor allem einen couragierteren Auftritt zeigen und die schlechte Leistung aus dem Heimspiele gegen Wittenberg vergessen machen. Der aktuell auf Tabellenplatz 11 liegende HC unterlag letzte Woche ebenfalls seinem direkten Tabellennachbarn (SG Pirna/Heidenau)  und könnte mit einem Sieg den nächsten wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. 

Abfahrt an der Ernst-Grube-Halle ist bereits 13:45.

#letsgoDachse 💪💚🤍
+++ HSG sammelt Kilometer +++

Eigentlich ist der Dachs ein treues Tier, er lebt meist in seinem Rudel und verlässt selten sein Revier. Unsere Dachse müssen derweil ihr heimisches Gefilde verlassen und begeben sich auf Reisen.
Den Anfang macht dabei unsere D-Jugend, diese reist zur Spielgemeinschaft aus Glauchau, Limbach-Oberfrohna und Meerane. Anwurf in der Limbacher GSH ist bereits 10:30.
Mit komplett gedrehten Voraussetzungen treffen 12 Uhr unsere C-Dachse als Tabellenzweiter auf den Tabellensechsten vom Zwönitzer HSV.  Dabei gilt es den Vorsprung zum Burgstädter HC zu halten und Schwung für das Heimspiel nächste Woche zu holen. Da treffen die Jungs auf eben jenen Burgstädter HC.
Die schwerste Aufgabe liegt derweil vor unserer B-Jugend. Diese muss am Samstag in die Messestadt Leipzig reisen und trifft dort auf den aktuell verlustpunktfreien LVB. Die Jungs um Trainer Rene Auerbach wollen sich dabei möglichst stark präsentieren und dem Klassenprimus möglichst lange die Stirn bieten. 

Auch unsere Männer müssen sich auf Reisen begeben. Während unsere Dritte nach Claußnitz zum dortigen TSV reist, versucht unsere Zwoote ihre Tabellenführung auch beim VfB in Eilenburg zu verteidigen. 

Heiß her geht es am Samstag auch in der Glauchauer Sachsenlandhalle. Der dort ansässige HC Glauchau/Meerane empfängt unsere Männer I zum Sachsenderby. Die Jungs um Kapitän Jens Tieken wollen dabei vor allem einen couragierteren Auftritt zeigen und die schlechte Leistung aus dem Heimspiele gegen Wittenberg vergessen machen. Der aktuell auf Tabellenplatz 11 liegende HC unterlag letzte Woche ebenfalls seinem direkten Tabellennachbarn (SG Pirna/Heidenau)  und könnte mit einem Sieg den nächsten wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. 

Abfahrt an der Ernst-Grube-Halle ist bereits 13:45.

#letsgoDachse 💪💚🤍
+++ HSG sammelt Kilometer +++ Eigentlich ist der Dachs ein treues Tier, er lebt meist in seinem Rudel und verlässt selten sein Revier. Unsere Dachse müssen derweil ihr heimisches Gefilde verlassen und begeben sich auf Reisen. Den Anfang macht dabei unsere D-Jugend, diese reist zur Spielgemeinschaft aus Glauchau, Limbach-Oberfrohna und Meerane. Anwurf in der Limbacher GSH ist bereits 10:30. Mit komplett gedrehten Voraussetzungen treffen 12 Uhr unsere C-Dachse als Tabellenzweiter auf den Tabellensechsten vom Zwönitzer HSV. Dabei gilt es den Vorsprung zum Burgstädter HC zu halten und Schwung für das Heimspiel nächste Woche zu holen. Da treffen die Jungs auf eben jenen Burgstädter HC. Die schwerste Aufgabe liegt derweil vor unserer B-Jugend. Diese muss am Samstag in die Messestadt Leipzig reisen und trifft dort auf den aktuell verlustpunktfreien LVB. Die Jungs um Trainer Rene Auerbach wollen sich dabei möglichst stark präsentieren und dem Klassenprimus möglichst lange die Stirn bieten. Auch unsere Männer müssen sich auf Reisen begeben. Während unsere Dritte nach Claußnitz zum dortigen TSV reist, versucht unsere Zwoote ihre Tabellenführung auch beim VfB in Eilenburg zu verteidigen. Heiß her geht es am Samstag auch in der Glauchauer Sachsenlandhalle. Der dort ansässige HC Glauchau/Meerane empfängt unsere Männer I zum Sachsenderby. Die Jungs um Kapitän Jens Tieken wollen dabei vor allem einen couragierteren Auftritt zeigen und die schlechte Leistung aus dem Heimspiele gegen Wittenberg vergessen machen. Der aktuell auf Tabellenplatz 11 liegende HC unterlag letzte Woche ebenfalls seinem direkten Tabellennachbarn (SG Pirna/Heidenau) und könnte mit einem Sieg den nächsten wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Abfahrt an der Ernst-Grube-Halle ist bereits 13:45. #letsgoDachse 💪💚🤍
5 Tagen ago
View on Instagram |
2/8
+++Endlich wieder Heimspiel im Dachsbau+++

Tickets gibt's ab heute Abend unter: https://www.hsg-freiberg.de/tickets/

Wir sehen uns!

#letsgodachse
+++Endlich wieder Heimspiel im Dachsbau+++ Tickets gibt's ab heute Abend unter: https://www.hsg-freiberg.de/tickets/ Wir sehen uns! #letsgodachse
2 Wochen ago
View on Instagram |
3/8
+++ Ein Dachs kehrt heim +++

Wir freuen uns, Euch heute voller Stolz den ersten Neuzugang für die neue Saison 24/25 präsentieren zu dürfen. Dieser ist ein alter Bekannter und kehrt nach 8 Jahren endlich heim in den Dachsbau. 

Herzlich Willkommen zurück @adirose30 - Adrian Kammlodt #30🥳

Der 28-jährige kehrt nach Stationen in Dresden, Aue und Großwallstadt zu Beginn der neuen Saison zurück an die alte Wirkungsstätte und wird das Team um Kapitän Jens Tieken verstärken. Adrian glänzt seit jeher mit Torgefahr. Dies unterstrich er nicht zuletzt in der Zweitliga-Saison 2022/23, in der er 131 Tore erzielen konnte.

Wir freuen uns schon sehr, dich, lieber Adi, bald wieder in der EGH begrüßen zu dürfen und wünschen dir maximale Gesundheit, bis es soweit ist 💪💚🤍

Foto Marcel Schlenkrich
+++ Ein Dachs kehrt heim +++ Wir freuen uns, Euch heute voller Stolz den ersten Neuzugang für die neue Saison 24/25 präsentieren zu dürfen. Dieser ist ein alter Bekannter und kehrt nach 8 Jahren endlich heim in den Dachsbau. Herzlich Willkommen zurück @adirose30 - Adrian Kammlodt #30🥳 Der 28-jährige kehrt nach Stationen in Dresden, Aue und Großwallstadt zu Beginn der neuen Saison zurück an die alte Wirkungsstätte und wird das Team um Kapitän Jens Tieken verstärken. Adrian glänzt seit jeher mit Torgefahr. Dies unterstrich er nicht zuletzt in der Zweitliga-Saison 2022/23, in der er 131 Tore erzielen konnte. Wir freuen uns schon sehr, dich, lieber Adi, bald wieder in der EGH begrüßen zu dürfen und wünschen dir maximale Gesundheit, bis es soweit ist 💪💚🤍 Foto Marcel Schlenkrich
3 Wochen ago
View on Instagram |
4/8
+++ Spielbericht F-Jugend +++

Mini-Dachse wieder auf Torejagd

Nachdem die letzte Partie der jüngsten HSG-Vertretung mit dem Heimspiel Mitte November nun fast drei Monate zurück liegt, wuselten die grünen Trikots am vergangenen Sonntag endlich wieder durch die Turnhalle. Obwohl die Mannschaft in der spielfreien Zeit zwei Testspiele gegen die F-Jugend des HSV Dresden absolvierte, war dem ein oder anderen Spieler die Nervosität anzumerken. Diese sollte sich aber legen, als ein lautes "Dachse" durch die Stadtsporthalle in Roßwein dröhnte und das Spiel gegen Union Chemnitz II begann.

Konzentriert startete die Mannschaft in die erste Partie und zeigte mit einer guten Spielfeldaufteilung ein klar strukturiertes Handballspiel. Und so wurde der Ball im Minutentakt im gegnerischen Tor versenkt, ohne Union Chemnitz wirklich eine Chance zu lassen. Kurz vor der Halbzeitpause konnte der Gegner dann doch sein erstes Tor erzielen und die Mannschaften trennten sich beim 7:1 für eine kurze Halbzeitunterbrechung. In der zweiten Halbzeit zeigte sich das Spiel dann etwas ausgeglichener, da die Chemnitzer durchaus sehenswerte Treffer erzielten. Dennoch konnten die Mini-Dachse den Sieg ungefährdet mit 13:4 nach Hause holen.

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber Roßwein durften die Jüngsten der Minis das Spielfeld erobern. Auch sie zeigten eine gute Spielfeldaufteilung und ein gutes Passspiel. Jedoch wollten die Torwürfe leider nicht den Weg ins Netz finden, was den Halbzeitstand von 2:1 erklärt. Nach der Pause saß das Augenmaß dann wieder und die Tore wurden erneut im Minutentakt erzielt. Die Torschützenliste füllte sich und der Schlusspfiff ertönte beim 11:2.

Aktuell konnten sich die Minis so Platz 2 der Rangliste holen und betonen gern, dass der Führende zwei Spiele mehr absolviert hat. Platz 1 ist somit fest im Visier, auch wenn das nächste Spiel im heimischen Dachsbau wieder sechs Wochen auf sich warten lässt. Das Trainerduo K. Schaller und K. Lange wird bis dahin weiter eine motivierte, strukturierte Einheit formen, die mit viel Freude, Fleiß und Selbstbewusstsein Handball spielt.
+++ Spielbericht F-Jugend +++

Mini-Dachse wieder auf Torejagd

Nachdem die letzte Partie der jüngsten HSG-Vertretung mit dem Heimspiel Mitte November nun fast drei Monate zurück liegt, wuselten die grünen Trikots am vergangenen Sonntag endlich wieder durch die Turnhalle. Obwohl die Mannschaft in der spielfreien Zeit zwei Testspiele gegen die F-Jugend des HSV Dresden absolvierte, war dem ein oder anderen Spieler die Nervosität anzumerken. Diese sollte sich aber legen, als ein lautes "Dachse" durch die Stadtsporthalle in Roßwein dröhnte und das Spiel gegen Union Chemnitz II begann.

Konzentriert startete die Mannschaft in die erste Partie und zeigte mit einer guten Spielfeldaufteilung ein klar strukturiertes Handballspiel. Und so wurde der Ball im Minutentakt im gegnerischen Tor versenkt, ohne Union Chemnitz wirklich eine Chance zu lassen. Kurz vor der Halbzeitpause konnte der Gegner dann doch sein erstes Tor erzielen und die Mannschaften trennten sich beim 7:1 für eine kurze Halbzeitunterbrechung. In der zweiten Halbzeit zeigte sich das Spiel dann etwas ausgeglichener, da die Chemnitzer durchaus sehenswerte Treffer erzielten. Dennoch konnten die Mini-Dachse den Sieg ungefährdet mit 13:4 nach Hause holen.

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber Roßwein durften die Jüngsten der Minis das Spielfeld erobern. Auch sie zeigten eine gute Spielfeldaufteilung und ein gutes Passspiel. Jedoch wollten die Torwürfe leider nicht den Weg ins Netz finden, was den Halbzeitstand von 2:1 erklärt. Nach der Pause saß das Augenmaß dann wieder und die Tore wurden erneut im Minutentakt erzielt. Die Torschützenliste füllte sich und der Schlusspfiff ertönte beim 11:2.

Aktuell konnten sich die Minis so Platz 2 der Rangliste holen und betonen gern, dass der Führende zwei Spiele mehr absolviert hat. Platz 1 ist somit fest im Visier, auch wenn das nächste Spiel im heimischen Dachsbau wieder sechs Wochen auf sich warten lässt. Das Trainerduo K. Schaller und K. Lange wird bis dahin weiter eine motivierte, strukturierte Einheit formen, die mit viel Freude, Fleiß und Selbstbewusstsein Handball spielt.
+++ Spielbericht F-Jugend +++

Mini-Dachse wieder auf Torejagd

Nachdem die letzte Partie der jüngsten HSG-Vertretung mit dem Heimspiel Mitte November nun fast drei Monate zurück liegt, wuselten die grünen Trikots am vergangenen Sonntag endlich wieder durch die Turnhalle. Obwohl die Mannschaft in der spielfreien Zeit zwei Testspiele gegen die F-Jugend des HSV Dresden absolvierte, war dem ein oder anderen Spieler die Nervosität anzumerken. Diese sollte sich aber legen, als ein lautes "Dachse" durch die Stadtsporthalle in Roßwein dröhnte und das Spiel gegen Union Chemnitz II begann.

Konzentriert startete die Mannschaft in die erste Partie und zeigte mit einer guten Spielfeldaufteilung ein klar strukturiertes Handballspiel. Und so wurde der Ball im Minutentakt im gegnerischen Tor versenkt, ohne Union Chemnitz wirklich eine Chance zu lassen. Kurz vor der Halbzeitpause konnte der Gegner dann doch sein erstes Tor erzielen und die Mannschaften trennten sich beim 7:1 für eine kurze Halbzeitunterbrechung. In der zweiten Halbzeit zeigte sich das Spiel dann etwas ausgeglichener, da die Chemnitzer durchaus sehenswerte Treffer erzielten. Dennoch konnten die Mini-Dachse den Sieg ungefährdet mit 13:4 nach Hause holen.

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber Roßwein durften die Jüngsten der Minis das Spielfeld erobern. Auch sie zeigten eine gute Spielfeldaufteilung und ein gutes Passspiel. Jedoch wollten die Torwürfe leider nicht den Weg ins Netz finden, was den Halbzeitstand von 2:1 erklärt. Nach der Pause saß das Augenmaß dann wieder und die Tore wurden erneut im Minutentakt erzielt. Die Torschützenliste füllte sich und der Schlusspfiff ertönte beim 11:2.

Aktuell konnten sich die Minis so Platz 2 der Rangliste holen und betonen gern, dass der Führende zwei Spiele mehr absolviert hat. Platz 1 ist somit fest im Visier, auch wenn das nächste Spiel im heimischen Dachsbau wieder sechs Wochen auf sich warten lässt. Das Trainerduo K. Schaller und K. Lange wird bis dahin weiter eine motivierte, strukturierte Einheit formen, die mit viel Freude, Fleiß und Selbstbewusstsein Handball spielt.
+++ Spielbericht F-Jugend +++

Mini-Dachse wieder auf Torejagd

Nachdem die letzte Partie der jüngsten HSG-Vertretung mit dem Heimspiel Mitte November nun fast drei Monate zurück liegt, wuselten die grünen Trikots am vergangenen Sonntag endlich wieder durch die Turnhalle. Obwohl die Mannschaft in der spielfreien Zeit zwei Testspiele gegen die F-Jugend des HSV Dresden absolvierte, war dem ein oder anderen Spieler die Nervosität anzumerken. Diese sollte sich aber legen, als ein lautes "Dachse" durch die Stadtsporthalle in Roßwein dröhnte und das Spiel gegen Union Chemnitz II begann.

Konzentriert startete die Mannschaft in die erste Partie und zeigte mit einer guten Spielfeldaufteilung ein klar strukturiertes Handballspiel. Und so wurde der Ball im Minutentakt im gegnerischen Tor versenkt, ohne Union Chemnitz wirklich eine Chance zu lassen. Kurz vor der Halbzeitpause konnte der Gegner dann doch sein erstes Tor erzielen und die Mannschaften trennten sich beim 7:1 für eine kurze Halbzeitunterbrechung. In der zweiten Halbzeit zeigte sich das Spiel dann etwas ausgeglichener, da die Chemnitzer durchaus sehenswerte Treffer erzielten. Dennoch konnten die Mini-Dachse den Sieg ungefährdet mit 13:4 nach Hause holen.

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber Roßwein durften die Jüngsten der Minis das Spielfeld erobern. Auch sie zeigten eine gute Spielfeldaufteilung und ein gutes Passspiel. Jedoch wollten die Torwürfe leider nicht den Weg ins Netz finden, was den Halbzeitstand von 2:1 erklärt. Nach der Pause saß das Augenmaß dann wieder und die Tore wurden erneut im Minutentakt erzielt. Die Torschützenliste füllte sich und der Schlusspfiff ertönte beim 11:2.

Aktuell konnten sich die Minis so Platz 2 der Rangliste holen und betonen gern, dass der Führende zwei Spiele mehr absolviert hat. Platz 1 ist somit fest im Visier, auch wenn das nächste Spiel im heimischen Dachsbau wieder sechs Wochen auf sich warten lässt. Das Trainerduo K. Schaller und K. Lange wird bis dahin weiter eine motivierte, strukturierte Einheit formen, die mit viel Freude, Fleiß und Selbstbewusstsein Handball spielt.
+++ Spielbericht F-Jugend +++ Mini-Dachse wieder auf Torejagd Nachdem die letzte Partie der jüngsten HSG-Vertretung mit dem Heimspiel Mitte November nun fast drei Monate zurück liegt, wuselten die grünen Trikots am vergangenen Sonntag endlich wieder durch die Turnhalle. Obwohl die Mannschaft in der spielfreien Zeit zwei Testspiele gegen die F-Jugend des HSV Dresden absolvierte, war dem ein oder anderen Spieler die Nervosität anzumerken. Diese sollte sich aber legen, als ein lautes "Dachse" durch die Stadtsporthalle in Roßwein dröhnte und das Spiel gegen Union Chemnitz II begann. Konzentriert startete die Mannschaft in die erste Partie und zeigte mit einer guten Spielfeldaufteilung ein klar strukturiertes Handballspiel. Und so wurde der Ball im Minutentakt im gegnerischen Tor versenkt, ohne Union Chemnitz wirklich eine Chance zu lassen. Kurz vor der Halbzeitpause konnte der Gegner dann doch sein erstes Tor erzielen und die Mannschaften trennten sich beim 7:1 für eine kurze Halbzeitunterbrechung. In der zweiten Halbzeit zeigte sich das Spiel dann etwas ausgeglichener, da die Chemnitzer durchaus sehenswerte Treffer erzielten. Dennoch konnten die Mini-Dachse den Sieg ungefährdet mit 13:4 nach Hause holen. Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber Roßwein durften die Jüngsten der Minis das Spielfeld erobern. Auch sie zeigten eine gute Spielfeldaufteilung und ein gutes Passspiel. Jedoch wollten die Torwürfe leider nicht den Weg ins Netz finden, was den Halbzeitstand von 2:1 erklärt. Nach der Pause saß das Augenmaß dann wieder und die Tore wurden erneut im Minutentakt erzielt. Die Torschützenliste füllte sich und der Schlusspfiff ertönte beim 11:2. Aktuell konnten sich die Minis so Platz 2 der Rangliste holen und betonen gern, dass der Führende zwei Spiele mehr absolviert hat. Platz 1 ist somit fest im Visier, auch wenn das nächste Spiel im heimischen Dachsbau wieder sechs Wochen auf sich warten lässt. Das Trainerduo K. Schaller und K. Lange wird bis dahin weiter eine motivierte, strukturierte Einheit formen, die mit viel Freude, Fleiß und Selbstbewusstsein Handball spielt.
4 Wochen ago
View on Instagram |
5/8
+++Hinrundenabschluss+++

Für unsere Dachse endet die Hinrunde mit einem Highlight, dem Derby beim ESV Lokomotive Pirna.

Nach einer starken ersten Hälfte, konnten sich auch in der zweiten Hälfte unsere Dachse recht gut halten. Am Ende ließ jedoch die Kraft etwas nach, sodass wir am ende mit einem 28:23 den Männern aus Pirna unterliegen

Dennoch heißt es: Aufgeben? Fehlanzeige💚🤍

Auf geht’s Dachse!

#letsgodachse
+++Hinrundenabschluss+++ Für unsere Dachse endet die Hinrunde mit einem Highlight, dem Derby beim ESV Lokomotive Pirna. Nach einer starken ersten Hälfte, konnten sich auch in der zweiten Hälfte unsere Dachse recht gut halten. Am Ende ließ jedoch die Kraft etwas nach, sodass wir am ende mit einem 28:23 den Männern aus Pirna unterliegen Dennoch heißt es: Aufgeben? Fehlanzeige💚🤍 Auf geht’s Dachse! #letsgodachse
3 Monaten ago
View on Instagram |
6/8
+++Spielbericht+++

Die Freiberger Dachse zeigten diesmal über die gesamte Spielzeit hinweg eine stabile Leistung gegen den Tabellendritten aus Staßfurt. Lediglich die Wurfausbeute in den ersten 15 Minuten sowie eine kurze Schwächephase während der Manndeckung gegen Kapitän Jens Tieken und Martin Kovarik ließen die Dachse etwas wackeln.
Dagegen stand die Deckung von Beginn sehr gut und ließ zunächst im Positionsangriff der Gäste kaum etwas zu. Auch im weiteren Verlauf des Spiels zeigte sich die Abwehr wesentlich stabiler als noch zuletzt in Köthen. Lediglich Steffen Cieszynski im linken Rückraum der Sachsen-Anhalter war von den Bergstädtern kaum zu stellen. Dafür wurde aber die Vorgabe von Cheftrainer Fritz Zenk, die Außen- und Kreisspieler zuzustellen, diesmal sehr gut umgesetzt. Da sich auch die Wurfqote der Dachse in der zweiten Spielhälfte deutlich verbesserte, konnte man bis zum Schluss auf einen Sieg gegen den Tabellendritten hoffen. 

#letsgodachse

Ergebnisse vom WE

D-Jugend (Bezirksliga):

HC Fraureuth vs. HSG 35:20

C-Jugend (Bezirksliga): 
Burgstädter HC vs. HSG 32:35

B-Jugend (Sachsenliga): 
HSG vs. HVH Kamenz 31:34

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG vs. Sachsen 90 Werdau 30:35

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. HSG Rückmarsdorf 36:28

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HV R-W Staßfurt 28:28
💚🤍
+++Spielbericht+++

Die Freiberger Dachse zeigten diesmal über die gesamte Spielzeit hinweg eine stabile Leistung gegen den Tabellendritten aus Staßfurt. Lediglich die Wurfausbeute in den ersten 15 Minuten sowie eine kurze Schwächephase während der Manndeckung gegen Kapitän Jens Tieken und Martin Kovarik ließen die Dachse etwas wackeln.
Dagegen stand die Deckung von Beginn sehr gut und ließ zunächst im Positionsangriff der Gäste kaum etwas zu. Auch im weiteren Verlauf des Spiels zeigte sich die Abwehr wesentlich stabiler als noch zuletzt in Köthen. Lediglich Steffen Cieszynski im linken Rückraum der Sachsen-Anhalter war von den Bergstädtern kaum zu stellen. Dafür wurde aber die Vorgabe von Cheftrainer Fritz Zenk, die Außen- und Kreisspieler zuzustellen, diesmal sehr gut umgesetzt. Da sich auch die Wurfqote der Dachse in der zweiten Spielhälfte deutlich verbesserte, konnte man bis zum Schluss auf einen Sieg gegen den Tabellendritten hoffen. 

#letsgodachse

Ergebnisse vom WE

D-Jugend (Bezirksliga):

HC Fraureuth vs. HSG 35:20

C-Jugend (Bezirksliga): 
Burgstädter HC vs. HSG 32:35

B-Jugend (Sachsenliga): 
HSG vs. HVH Kamenz 31:34

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG vs. Sachsen 90 Werdau 30:35

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. HSG Rückmarsdorf 36:28

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HV R-W Staßfurt 28:28
💚🤍
+++Spielbericht+++

Die Freiberger Dachse zeigten diesmal über die gesamte Spielzeit hinweg eine stabile Leistung gegen den Tabellendritten aus Staßfurt. Lediglich die Wurfausbeute in den ersten 15 Minuten sowie eine kurze Schwächephase während der Manndeckung gegen Kapitän Jens Tieken und Martin Kovarik ließen die Dachse etwas wackeln.
Dagegen stand die Deckung von Beginn sehr gut und ließ zunächst im Positionsangriff der Gäste kaum etwas zu. Auch im weiteren Verlauf des Spiels zeigte sich die Abwehr wesentlich stabiler als noch zuletzt in Köthen. Lediglich Steffen Cieszynski im linken Rückraum der Sachsen-Anhalter war von den Bergstädtern kaum zu stellen. Dafür wurde aber die Vorgabe von Cheftrainer Fritz Zenk, die Außen- und Kreisspieler zuzustellen, diesmal sehr gut umgesetzt. Da sich auch die Wurfqote der Dachse in der zweiten Spielhälfte deutlich verbesserte, konnte man bis zum Schluss auf einen Sieg gegen den Tabellendritten hoffen. 

#letsgodachse

Ergebnisse vom WE

D-Jugend (Bezirksliga):

HC Fraureuth vs. HSG 35:20

C-Jugend (Bezirksliga): 
Burgstädter HC vs. HSG 32:35

B-Jugend (Sachsenliga): 
HSG vs. HVH Kamenz 31:34

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG vs. Sachsen 90 Werdau 30:35

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. HSG Rückmarsdorf 36:28

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HV R-W Staßfurt 28:28
💚🤍
+++Spielbericht+++

Die Freiberger Dachse zeigten diesmal über die gesamte Spielzeit hinweg eine stabile Leistung gegen den Tabellendritten aus Staßfurt. Lediglich die Wurfausbeute in den ersten 15 Minuten sowie eine kurze Schwächephase während der Manndeckung gegen Kapitän Jens Tieken und Martin Kovarik ließen die Dachse etwas wackeln.
Dagegen stand die Deckung von Beginn sehr gut und ließ zunächst im Positionsangriff der Gäste kaum etwas zu. Auch im weiteren Verlauf des Spiels zeigte sich die Abwehr wesentlich stabiler als noch zuletzt in Köthen. Lediglich Steffen Cieszynski im linken Rückraum der Sachsen-Anhalter war von den Bergstädtern kaum zu stellen. Dafür wurde aber die Vorgabe von Cheftrainer Fritz Zenk, die Außen- und Kreisspieler zuzustellen, diesmal sehr gut umgesetzt. Da sich auch die Wurfqote der Dachse in der zweiten Spielhälfte deutlich verbesserte, konnte man bis zum Schluss auf einen Sieg gegen den Tabellendritten hoffen. 

#letsgodachse

Ergebnisse vom WE

D-Jugend (Bezirksliga):

HC Fraureuth vs. HSG 35:20

C-Jugend (Bezirksliga): 
Burgstädter HC vs. HSG 32:35

B-Jugend (Sachsenliga): 
HSG vs. HVH Kamenz 31:34

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG vs. Sachsen 90 Werdau 30:35

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. HSG Rückmarsdorf 36:28

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HV R-W Staßfurt 28:28
💚🤍
+++Spielbericht+++

Die Freiberger Dachse zeigten diesmal über die gesamte Spielzeit hinweg eine stabile Leistung gegen den Tabellendritten aus Staßfurt. Lediglich die Wurfausbeute in den ersten 15 Minuten sowie eine kurze Schwächephase während der Manndeckung gegen Kapitän Jens Tieken und Martin Kovarik ließen die Dachse etwas wackeln.
Dagegen stand die Deckung von Beginn sehr gut und ließ zunächst im Positionsangriff der Gäste kaum etwas zu. Auch im weiteren Verlauf des Spiels zeigte sich die Abwehr wesentlich stabiler als noch zuletzt in Köthen. Lediglich Steffen Cieszynski im linken Rückraum der Sachsen-Anhalter war von den Bergstädtern kaum zu stellen. Dafür wurde aber die Vorgabe von Cheftrainer Fritz Zenk, die Außen- und Kreisspieler zuzustellen, diesmal sehr gut umgesetzt. Da sich auch die Wurfqote der Dachse in der zweiten Spielhälfte deutlich verbesserte, konnte man bis zum Schluss auf einen Sieg gegen den Tabellendritten hoffen. 

#letsgodachse

Ergebnisse vom WE

D-Jugend (Bezirksliga):

HC Fraureuth vs. HSG 35:20

C-Jugend (Bezirksliga): 
Burgstädter HC vs. HSG 32:35

B-Jugend (Sachsenliga): 
HSG vs. HVH Kamenz 31:34

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG vs. Sachsen 90 Werdau 30:35

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. HSG Rückmarsdorf 36:28

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HV R-W Staßfurt 28:28
💚🤍
+++Spielbericht+++

Die Freiberger Dachse zeigten diesmal über die gesamte Spielzeit hinweg eine stabile Leistung gegen den Tabellendritten aus Staßfurt. Lediglich die Wurfausbeute in den ersten 15 Minuten sowie eine kurze Schwächephase während der Manndeckung gegen Kapitän Jens Tieken und Martin Kovarik ließen die Dachse etwas wackeln.
Dagegen stand die Deckung von Beginn sehr gut und ließ zunächst im Positionsangriff der Gäste kaum etwas zu. Auch im weiteren Verlauf des Spiels zeigte sich die Abwehr wesentlich stabiler als noch zuletzt in Köthen. Lediglich Steffen Cieszynski im linken Rückraum der Sachsen-Anhalter war von den Bergstädtern kaum zu stellen. Dafür wurde aber die Vorgabe von Cheftrainer Fritz Zenk, die Außen- und Kreisspieler zuzustellen, diesmal sehr gut umgesetzt. Da sich auch die Wurfqote der Dachse in der zweiten Spielhälfte deutlich verbesserte, konnte man bis zum Schluss auf einen Sieg gegen den Tabellendritten hoffen. 

#letsgodachse

Ergebnisse vom WE

D-Jugend (Bezirksliga):

HC Fraureuth vs. HSG 35:20

C-Jugend (Bezirksliga): 
Burgstädter HC vs. HSG 32:35

B-Jugend (Sachsenliga): 
HSG vs. HVH Kamenz 31:34

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG vs. Sachsen 90 Werdau 30:35

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. HSG Rückmarsdorf 36:28

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HV R-W Staßfurt 28:28
💚🤍
+++Spielbericht+++

Die Freiberger Dachse zeigten diesmal über die gesamte Spielzeit hinweg eine stabile Leistung gegen den Tabellendritten aus Staßfurt. Lediglich die Wurfausbeute in den ersten 15 Minuten sowie eine kurze Schwächephase während der Manndeckung gegen Kapitän Jens Tieken und Martin Kovarik ließen die Dachse etwas wackeln.
Dagegen stand die Deckung von Beginn sehr gut und ließ zunächst im Positionsangriff der Gäste kaum etwas zu. Auch im weiteren Verlauf des Spiels zeigte sich die Abwehr wesentlich stabiler als noch zuletzt in Köthen. Lediglich Steffen Cieszynski im linken Rückraum der Sachsen-Anhalter war von den Bergstädtern kaum zu stellen. Dafür wurde aber die Vorgabe von Cheftrainer Fritz Zenk, die Außen- und Kreisspieler zuzustellen, diesmal sehr gut umgesetzt. Da sich auch die Wurfqote der Dachse in der zweiten Spielhälfte deutlich verbesserte, konnte man bis zum Schluss auf einen Sieg gegen den Tabellendritten hoffen. 

#letsgodachse

Ergebnisse vom WE

D-Jugend (Bezirksliga):

HC Fraureuth vs. HSG 35:20

C-Jugend (Bezirksliga): 
Burgstädter HC vs. HSG 32:35

B-Jugend (Sachsenliga): 
HSG vs. HVH Kamenz 31:34

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG vs. Sachsen 90 Werdau 30:35

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. HSG Rückmarsdorf 36:28

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HV R-W Staßfurt 28:28
💚🤍
+++Spielbericht+++

Die Freiberger Dachse zeigten diesmal über die gesamte Spielzeit hinweg eine stabile Leistung gegen den Tabellendritten aus Staßfurt. Lediglich die Wurfausbeute in den ersten 15 Minuten sowie eine kurze Schwächephase während der Manndeckung gegen Kapitän Jens Tieken und Martin Kovarik ließen die Dachse etwas wackeln.
Dagegen stand die Deckung von Beginn sehr gut und ließ zunächst im Positionsangriff der Gäste kaum etwas zu. Auch im weiteren Verlauf des Spiels zeigte sich die Abwehr wesentlich stabiler als noch zuletzt in Köthen. Lediglich Steffen Cieszynski im linken Rückraum der Sachsen-Anhalter war von den Bergstädtern kaum zu stellen. Dafür wurde aber die Vorgabe von Cheftrainer Fritz Zenk, die Außen- und Kreisspieler zuzustellen, diesmal sehr gut umgesetzt. Da sich auch die Wurfqote der Dachse in der zweiten Spielhälfte deutlich verbesserte, konnte man bis zum Schluss auf einen Sieg gegen den Tabellendritten hoffen. 

#letsgodachse

Ergebnisse vom WE

D-Jugend (Bezirksliga):

HC Fraureuth vs. HSG 35:20

C-Jugend (Bezirksliga): 
Burgstädter HC vs. HSG 32:35

B-Jugend (Sachsenliga): 
HSG vs. HVH Kamenz 31:34

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG vs. Sachsen 90 Werdau 30:35

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. HSG Rückmarsdorf 36:28

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HV R-W Staßfurt 28:28
💚🤍
+++Spielbericht+++

Die Freiberger Dachse zeigten diesmal über die gesamte Spielzeit hinweg eine stabile Leistung gegen den Tabellendritten aus Staßfurt. Lediglich die Wurfausbeute in den ersten 15 Minuten sowie eine kurze Schwächephase während der Manndeckung gegen Kapitän Jens Tieken und Martin Kovarik ließen die Dachse etwas wackeln.
Dagegen stand die Deckung von Beginn sehr gut und ließ zunächst im Positionsangriff der Gäste kaum etwas zu. Auch im weiteren Verlauf des Spiels zeigte sich die Abwehr wesentlich stabiler als noch zuletzt in Köthen. Lediglich Steffen Cieszynski im linken Rückraum der Sachsen-Anhalter war von den Bergstädtern kaum zu stellen. Dafür wurde aber die Vorgabe von Cheftrainer Fritz Zenk, die Außen- und Kreisspieler zuzustellen, diesmal sehr gut umgesetzt. Da sich auch die Wurfqote der Dachse in der zweiten Spielhälfte deutlich verbesserte, konnte man bis zum Schluss auf einen Sieg gegen den Tabellendritten hoffen. 

#letsgodachse

Ergebnisse vom WE

D-Jugend (Bezirksliga):

HC Fraureuth vs. HSG 35:20

C-Jugend (Bezirksliga): 
Burgstädter HC vs. HSG 32:35

B-Jugend (Sachsenliga): 
HSG vs. HVH Kamenz 31:34

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG vs. Sachsen 90 Werdau 30:35

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. HSG Rückmarsdorf 36:28

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HV R-W Staßfurt 28:28
💚🤍
+++Spielbericht+++

Die Freiberger Dachse zeigten diesmal über die gesamte Spielzeit hinweg eine stabile Leistung gegen den Tabellendritten aus Staßfurt. Lediglich die Wurfausbeute in den ersten 15 Minuten sowie eine kurze Schwächephase während der Manndeckung gegen Kapitän Jens Tieken und Martin Kovarik ließen die Dachse etwas wackeln.
Dagegen stand die Deckung von Beginn sehr gut und ließ zunächst im Positionsangriff der Gäste kaum etwas zu. Auch im weiteren Verlauf des Spiels zeigte sich die Abwehr wesentlich stabiler als noch zuletzt in Köthen. Lediglich Steffen Cieszynski im linken Rückraum der Sachsen-Anhalter war von den Bergstädtern kaum zu stellen. Dafür wurde aber die Vorgabe von Cheftrainer Fritz Zenk, die Außen- und Kreisspieler zuzustellen, diesmal sehr gut umgesetzt. Da sich auch die Wurfqote der Dachse in der zweiten Spielhälfte deutlich verbesserte, konnte man bis zum Schluss auf einen Sieg gegen den Tabellendritten hoffen. 

#letsgodachse

Ergebnisse vom WE

D-Jugend (Bezirksliga):

HC Fraureuth vs. HSG 35:20

C-Jugend (Bezirksliga): 
Burgstädter HC vs. HSG 32:35

B-Jugend (Sachsenliga): 
HSG vs. HVH Kamenz 31:34

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG vs. Sachsen 90 Werdau 30:35

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. HSG Rückmarsdorf 36:28

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HV R-W Staßfurt 28:28
💚🤍
+++Spielbericht+++ Die Freiberger Dachse zeigten diesmal über die gesamte Spielzeit hinweg eine stabile Leistung gegen den Tabellendritten aus Staßfurt. Lediglich die Wurfausbeute in den ersten 15 Minuten sowie eine kurze Schwächephase während der Manndeckung gegen Kapitän Jens Tieken und Martin Kovarik ließen die Dachse etwas wackeln. Dagegen stand die Deckung von Beginn sehr gut und ließ zunächst im Positionsangriff der Gäste kaum etwas zu. Auch im weiteren Verlauf des Spiels zeigte sich die Abwehr wesentlich stabiler als noch zuletzt in Köthen. Lediglich Steffen Cieszynski im linken Rückraum der Sachsen-Anhalter war von den Bergstädtern kaum zu stellen. Dafür wurde aber die Vorgabe von Cheftrainer Fritz Zenk, die Außen- und Kreisspieler zuzustellen, diesmal sehr gut umgesetzt. Da sich auch die Wurfqote der Dachse in der zweiten Spielhälfte deutlich verbesserte, konnte man bis zum Schluss auf einen Sieg gegen den Tabellendritten hoffen. #letsgodachse Ergebnisse vom WE D-Jugend (Bezirksliga): HC Fraureuth vs. HSG 35:20 C-Jugend (Bezirksliga): Burgstädter HC vs. HSG 32:35 B-Jugend (Sachsenliga): HSG vs. HVH Kamenz 31:34 Mä3 (Bezirksklasse): HSG vs. Sachsen 90 Werdau 30:35 Mä2 (Verbandsliga): HSG vs. HSG Rückmarsdorf 36:28 Mä1 (MDOL): HSG vs. HV R-W Staßfurt 28:28 💚🤍
3 Monaten ago
View on Instagram |
7/8
+++Sieg im Topspiel+++

Die 2. Mannschaft gewinnt das Topspiel gegen Union Chemnitz mit 32:31 und ist TABELLENFÜHRER der Verbandsliga!!

300 Zuschauer haben den Dachsbau in einen Hexenkessel verwandelt! 

Ergebnisse vom Wochenende:

F-Jugend (Kreisliga): 
HSG vs. Burgstädter HC 13:5

HSG vs. Geringswalder HV 11:1

E-Jugend (Bezirksliga): 
NSG TSV/SV04/HCE  vs. HSG 11:20

HSG vs. NSG Gc-Mee-LO 19:21

C-Jugend (Bezirksliga): 
NSG Gc-Mee-LO vs. HSG 32:29

B-Jugend (Sachsenliga): 
LHV Hoyerswerda vs. HSG 31:26

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG Zwönitztal vs. HSG 21:29

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. Union Chemnitz 32:31

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HSV Apolda 1990 31:30

#letsgodachse
#Spitzenreiter
+++Sieg im Topspiel+++

Die 2. Mannschaft gewinnt das Topspiel gegen Union Chemnitz mit 32:31 und ist TABELLENFÜHRER der Verbandsliga!!

300 Zuschauer haben den Dachsbau in einen Hexenkessel verwandelt! 

Ergebnisse vom Wochenende:

F-Jugend (Kreisliga): 
HSG vs. Burgstädter HC 13:5

HSG vs. Geringswalder HV 11:1

E-Jugend (Bezirksliga): 
NSG TSV/SV04/HCE  vs. HSG 11:20

HSG vs. NSG Gc-Mee-LO 19:21

C-Jugend (Bezirksliga): 
NSG Gc-Mee-LO vs. HSG 32:29

B-Jugend (Sachsenliga): 
LHV Hoyerswerda vs. HSG 31:26

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG Zwönitztal vs. HSG 21:29

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. Union Chemnitz 32:31

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HSV Apolda 1990 31:30

#letsgodachse
#Spitzenreiter
+++Sieg im Topspiel+++

Die 2. Mannschaft gewinnt das Topspiel gegen Union Chemnitz mit 32:31 und ist TABELLENFÜHRER der Verbandsliga!!

300 Zuschauer haben den Dachsbau in einen Hexenkessel verwandelt! 

Ergebnisse vom Wochenende:

F-Jugend (Kreisliga): 
HSG vs. Burgstädter HC 13:5

HSG vs. Geringswalder HV 11:1

E-Jugend (Bezirksliga): 
NSG TSV/SV04/HCE  vs. HSG 11:20

HSG vs. NSG Gc-Mee-LO 19:21

C-Jugend (Bezirksliga): 
NSG Gc-Mee-LO vs. HSG 32:29

B-Jugend (Sachsenliga): 
LHV Hoyerswerda vs. HSG 31:26

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG Zwönitztal vs. HSG 21:29

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. Union Chemnitz 32:31

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HSV Apolda 1990 31:30

#letsgodachse
#Spitzenreiter
+++Sieg im Topspiel+++

Die 2. Mannschaft gewinnt das Topspiel gegen Union Chemnitz mit 32:31 und ist TABELLENFÜHRER der Verbandsliga!!

300 Zuschauer haben den Dachsbau in einen Hexenkessel verwandelt! 

Ergebnisse vom Wochenende:

F-Jugend (Kreisliga): 
HSG vs. Burgstädter HC 13:5

HSG vs. Geringswalder HV 11:1

E-Jugend (Bezirksliga): 
NSG TSV/SV04/HCE  vs. HSG 11:20

HSG vs. NSG Gc-Mee-LO 19:21

C-Jugend (Bezirksliga): 
NSG Gc-Mee-LO vs. HSG 32:29

B-Jugend (Sachsenliga): 
LHV Hoyerswerda vs. HSG 31:26

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG Zwönitztal vs. HSG 21:29

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. Union Chemnitz 32:31

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HSV Apolda 1990 31:30

#letsgodachse
#Spitzenreiter
+++Sieg im Topspiel+++

Die 2. Mannschaft gewinnt das Topspiel gegen Union Chemnitz mit 32:31 und ist TABELLENFÜHRER der Verbandsliga!!

300 Zuschauer haben den Dachsbau in einen Hexenkessel verwandelt! 

Ergebnisse vom Wochenende:

F-Jugend (Kreisliga): 
HSG vs. Burgstädter HC 13:5

HSG vs. Geringswalder HV 11:1

E-Jugend (Bezirksliga): 
NSG TSV/SV04/HCE  vs. HSG 11:20

HSG vs. NSG Gc-Mee-LO 19:21

C-Jugend (Bezirksliga): 
NSG Gc-Mee-LO vs. HSG 32:29

B-Jugend (Sachsenliga): 
LHV Hoyerswerda vs. HSG 31:26

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG Zwönitztal vs. HSG 21:29

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. Union Chemnitz 32:31

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HSV Apolda 1990 31:30

#letsgodachse
#Spitzenreiter
+++Sieg im Topspiel+++

Die 2. Mannschaft gewinnt das Topspiel gegen Union Chemnitz mit 32:31 und ist TABELLENFÜHRER der Verbandsliga!!

300 Zuschauer haben den Dachsbau in einen Hexenkessel verwandelt! 

Ergebnisse vom Wochenende:

F-Jugend (Kreisliga): 
HSG vs. Burgstädter HC 13:5

HSG vs. Geringswalder HV 11:1

E-Jugend (Bezirksliga): 
NSG TSV/SV04/HCE  vs. HSG 11:20

HSG vs. NSG Gc-Mee-LO 19:21

C-Jugend (Bezirksliga): 
NSG Gc-Mee-LO vs. HSG 32:29

B-Jugend (Sachsenliga): 
LHV Hoyerswerda vs. HSG 31:26

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG Zwönitztal vs. HSG 21:29

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. Union Chemnitz 32:31

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HSV Apolda 1990 31:30

#letsgodachse
#Spitzenreiter
+++Sieg im Topspiel+++

Die 2. Mannschaft gewinnt das Topspiel gegen Union Chemnitz mit 32:31 und ist TABELLENFÜHRER der Verbandsliga!!

300 Zuschauer haben den Dachsbau in einen Hexenkessel verwandelt! 

Ergebnisse vom Wochenende:

F-Jugend (Kreisliga): 
HSG vs. Burgstädter HC 13:5

HSG vs. Geringswalder HV 11:1

E-Jugend (Bezirksliga): 
NSG TSV/SV04/HCE  vs. HSG 11:20

HSG vs. NSG Gc-Mee-LO 19:21

C-Jugend (Bezirksliga): 
NSG Gc-Mee-LO vs. HSG 32:29

B-Jugend (Sachsenliga): 
LHV Hoyerswerda vs. HSG 31:26

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG Zwönitztal vs. HSG 21:29

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. Union Chemnitz 32:31

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HSV Apolda 1990 31:30

#letsgodachse
#Spitzenreiter
+++Sieg im Topspiel+++

Die 2. Mannschaft gewinnt das Topspiel gegen Union Chemnitz mit 32:31 und ist TABELLENFÜHRER der Verbandsliga!!

300 Zuschauer haben den Dachsbau in einen Hexenkessel verwandelt! 

Ergebnisse vom Wochenende:

F-Jugend (Kreisliga): 
HSG vs. Burgstädter HC 13:5

HSG vs. Geringswalder HV 11:1

E-Jugend (Bezirksliga): 
NSG TSV/SV04/HCE  vs. HSG 11:20

HSG vs. NSG Gc-Mee-LO 19:21

C-Jugend (Bezirksliga): 
NSG Gc-Mee-LO vs. HSG 32:29

B-Jugend (Sachsenliga): 
LHV Hoyerswerda vs. HSG 31:26

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG Zwönitztal vs. HSG 21:29

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. Union Chemnitz 32:31

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HSV Apolda 1990 31:30

#letsgodachse
#Spitzenreiter
+++Sieg im Topspiel+++

Die 2. Mannschaft gewinnt das Topspiel gegen Union Chemnitz mit 32:31 und ist TABELLENFÜHRER der Verbandsliga!!

300 Zuschauer haben den Dachsbau in einen Hexenkessel verwandelt! 

Ergebnisse vom Wochenende:

F-Jugend (Kreisliga): 
HSG vs. Burgstädter HC 13:5

HSG vs. Geringswalder HV 11:1

E-Jugend (Bezirksliga): 
NSG TSV/SV04/HCE  vs. HSG 11:20

HSG vs. NSG Gc-Mee-LO 19:21

C-Jugend (Bezirksliga): 
NSG Gc-Mee-LO vs. HSG 32:29

B-Jugend (Sachsenliga): 
LHV Hoyerswerda vs. HSG 31:26

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG Zwönitztal vs. HSG 21:29

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. Union Chemnitz 32:31

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HSV Apolda 1990 31:30

#letsgodachse
#Spitzenreiter
+++Sieg im Topspiel+++

Die 2. Mannschaft gewinnt das Topspiel gegen Union Chemnitz mit 32:31 und ist TABELLENFÜHRER der Verbandsliga!!

300 Zuschauer haben den Dachsbau in einen Hexenkessel verwandelt! 

Ergebnisse vom Wochenende:

F-Jugend (Kreisliga): 
HSG vs. Burgstädter HC 13:5

HSG vs. Geringswalder HV 11:1

E-Jugend (Bezirksliga): 
NSG TSV/SV04/HCE  vs. HSG 11:20

HSG vs. NSG Gc-Mee-LO 19:21

C-Jugend (Bezirksliga): 
NSG Gc-Mee-LO vs. HSG 32:29

B-Jugend (Sachsenliga): 
LHV Hoyerswerda vs. HSG 31:26

Mä3 (Bezirksklasse):
HSG Zwönitztal vs. HSG 21:29

Mä2 (Verbandsliga): 
HSG vs. Union Chemnitz 32:31

Mä1 (MDOL): 
HSG vs. HSV Apolda 1990 31:30

#letsgodachse
#Spitzenreiter
+++Sieg im Topspiel+++ Die 2. Mannschaft gewinnt das Topspiel gegen Union Chemnitz mit 32:31 und ist TABELLENFÜHRER der Verbandsliga!! 300 Zuschauer haben den Dachsbau in einen Hexenkessel verwandelt! Ergebnisse vom Wochenende: F-Jugend (Kreisliga): HSG vs. Burgstädter HC 13:5 HSG vs. Geringswalder HV 11:1 E-Jugend (Bezirksliga): NSG TSV/SV04/HCE vs. HSG 11:20 HSG vs. NSG Gc-Mee-LO 19:21 C-Jugend (Bezirksliga): NSG Gc-Mee-LO vs. HSG 32:29 B-Jugend (Sachsenliga): LHV Hoyerswerda vs. HSG 31:26 Mä3 (Bezirksklasse): HSG Zwönitztal vs. HSG 21:29 Mä2 (Verbandsliga): HSG vs. Union Chemnitz 32:31 Mä1 (MDOL): HSG vs. HSV Apolda 1990 31:30 #letsgodachse #Spitzenreiter
3 Monaten ago
View on Instagram |
8/8
© Copyright - HSG FREIBERG - DIE DACHSE