Einträge von h.kalinke

Heimsieg trotz anfänglicher Schwierigkeiten

Die Dritte tat sich anfangs äußerst schwer gegen den Aufsteiger aus Burgstädt. Erst nach der Halbzeit gelang es den Männern der HSG III das Ruder allmählich rum zu reißen und im Endspurt das Spiel mit 35:28 für sich zu entscheiden.

Dachse II halten Punkt in Freiberg

Diesen Samstag traf die zweite Mannschaft unserer Dachse auf die Männer des HSV 1923 Pulsnitz. Am Ende der durchgehend knappe Partie steht ein 36:36 Unentschieden vor heimischem Publikum.

MJC – 38:29 Sieg beim Tabellenführer

Am Samstag mussten unsere C-Dachse zum Auswärtsspiel nach Döbeln und das gegen den bisherigen Tabellenführer. Bei einer Anwurfzeit von 09:00 Uhr hieß es also zeitig aufstehen und die Müdigkeit aus den Körpern schütteln.

HSG Freiberg verliert beim HC Burgenland in Naumburg 45:60 (22:29)

Die HSG Freiberg hat am Samstag erneut auswärts verloren und wurde von einer bestens eingestellten Gastgebermannschaft sozusagen „mit eigenen Mitteln“ regelrecht zerlegt. Nach ca. 20 gleichwertigen Minuten (16:16) leisteten sich die Grün-Weißen zu viele Fehler und die Burgenländer ahndeten nahezu jeden dieser Patzer mit einem Gegenstoßtor. Mit einem deutlich höheren Maß an Laufbereitschaft holten sich so die Hausherren den verdienten Sieg und bereiteten ihren Fans und Zuschauern mit dem außergewöhnlichen Ergebnis einen Festtag.

8. Spieltag – HC Burgenland vs. HSG Freiberg

Während am Samstag die meisten Freiberger Mannschaften in der Ernst-Grube-Halle ihre Gegner empfangen, reist das Oberligateam am achten Spieltag zur Auswärtspartie nach Naumburg. Dort erwartet der ansässige HC Burgenland (Platz 7, 8:6 Punkte) den Tabellenzweiten (10:4 Punkte). Anpfiff der Partie ist 19:00 Uhr in der Sporthalle am Domgymnasium, Seminarstraße.

Burgstädter HC – HSG Freiberg 36 : 45 (15:25)

Wir begannen mit einer Manndeckung, um gleich alle Jungs in Bewegung zu bringen und dem Gegner keinen Platz zum Spielaufbau zu geben. Es gelang uns aber nicht, so oft wie geplant zu schnellen Ballgewinnen zu kommen, weil die letzte Konsequenz im Deckungsverhalten fehlte.

Karten ab sofort mit Topzuschlag

Liebe Fans und Zuschauer der HSG Freiberg,

das große Interesse an unseren Heimspielen erfreut selbstverständlich alle Beteiligten. Die dadurch entstandene Sitzplatzsituation in der Ernst-Grube-Halle erfordert allerdings ein sehr hohes Maß an Toleranz und Engagement mit den gegebenen Verhältnissen. Nicht alle unserer Zuschauer können so in optimaler Position einen Sitzplatz ergattern. Der aufgekommene Vorschlag mit Sitzplatznummern zu arbeiten, erscheint in der nun angelaufenen Saison und den bereits vielen verkauften Saisonkarten organisatorisch als kaum umsetzbar.