Einträge von h.kalinke

Zu Gast beim Tabellenführer in Glauchau

Die letzte Auswärtsfahrt des Jahres 2014 ist zugleich die kürzeste der Saison. Am Samstag reisen die HSG-Männer nach Glauchau und treten dort 17:00 Uhr in der Sachsenlandhalle beim Tabellenführer an. Nach der letztwöchigen Niederlage heißt es für die HSG „zusammenrücken“ und deshalb haben unsere beiden Sponsoren Hotel Kreller und Auerbach`s Reisen eine große Fanfahrt nach Westsachsen organisiert. Im extra großen Mannschaftbus, der ca. 13:50 Uhr an der Ernst-Grube-Halle startet, werden über 30 Schlachtenbummler ihren Platz finden. Das Cateringteam von Kreller`s wird während der Fahrt, vor allem Rückfahrt, für das leibliche Wohl der Mitfahrer sorgen. Ob es dann erbeutete Punkte zu feiern geben wird, liegt in den Händen der Mannschaft und des Trainers. Der Fanclub wird wie gewohnt auch auswärts lautstark den Rücken stärken.

HSG II im Dachsbau immer noch ungeschlagen

Von Beginn an versuchten die Dachse das Tempo höher zu halten als bei der letztwöchigen Niederlage in Görlitz, zwar konnte nach 20 gespielten Minuten die Führung bis auf das 13:9 ausgebaut werden, doch viele einfache Fehler und unkonzentrierte Handlungen in Angriff und Abwehr, sowie die 2 Minuten Zeitstrafe gegen Carl Werner kurz vor Abpfiff zur Pause, sorgten für einfache Tore der Gegner und einen 14:15 Rückstand zur Halbzeit.

Kartenverkauf für das letzte Spiel des Jahres am 13.12.

Am Montag, 08.12. startet der Kartenvorverkauf für das Spiel gegen den SV Hermsdorf in unseren „Außenstellen“ Fitnessinsel (zu den üblichen Öffnungszeiten) und Hotel Kreller (tgl. 8:00 – 17:00 Uhr) wie gewohnt. Erst am Donnerstag, 11.12., startet dann auch die HSG-Geschäftsstelle den Kartenvorverkauf. Die vorgesehenen Zeiten sind dort donnerstags 10:00 – 12:00 Uhr und 16:00 – […]

B Jugend

m Samstag trafen unsere B-Jugend Dachse auf die Jungs von der NSG EHV/NH Aue. Um es vorweg zu nehmen, ja es gab die erwartete Niederlage. Trotz eines deutlichen 48 : 33 haben die Jungdachse ein Spiel mit mehr Licht als Schatten abgeliefert und konnten sich verdienter Maßen von den zahlreichen Zuschauern in der Halle für ihre ansprechende und kämpferisch überzeugende Leistung feiern lassen.

10. Oberligaspieltag – Wird es bei der HSG Freiberg wieder eng?

Die Frage ist natürlich doppeldeutig, zum Einen auf den Ausgang des Oberligaspieles gegen Aufstiegsaspiranten USV Halle bezogen und die andere Seite ist immer noch das weiter wachsende Interesse von immer mehr Zuschauern in der „zu kleinen“ Ernst-Grube-Halle. Auch am sechsten Heimspieltag ist ein „ausverkauft“ sicher und wieder werden wohl einige Fans des Freiberger Handballs keinen Platz bzw. Ticket mehr bekommen können. Die Plätze sind einfach limitiert und die Onlinereservierung auf der HSG-Homepage erreichte diesmal schon dienstags die eingegebene Begrenzung. Die Vorverkaufsstellen verzeichnen weiterhin Rekordverkäufe und die dortigen Helfer stehen leider immer wieder enttäuschten Gesichtern gegenüber. Es wird also garantiert wieder voll!

Auswärts weiter ohne Punkte

Nach dem Heimsieg gegen Burgstädt und mit einer gut besetzten Bank reiste die HSGIII motiviert nach Werdau, gewillt den positiven Trend der letzten Spiele fortzusetzen. Nach 60 Minuten hieß 31:19 (15:8) für den Gastgeber. Ratlos, sprachlos und mit hängenden Köpfen durften die Bezirksligadachse wieder die Heimfahrt antreten.

HSG verteidigt die weiße Heimweste auch gegen Aschersleben – 42:33 (19:14)

Am Samstag gastierte mit dem HC Aschersleben in dieser Saison erstmals ein Team aus der Spitzengruppe in Freiberg und das mit Spannung erwartete Spiel gegen den Drittligaabsteiger lockte wieder weit über 600 Zuschauer in die Freiberger Ernst-Grube-Halle. Leider konnten auch diesmal wieder nicht alle Interessierten einen Platz bzw. Ticket ergattern und mussten ihren Abend sicherlich kurzfristig umplanen. Den Vorverkauf zu nutzen ist ratsam, aber auch da sind natürlich die verfügbaren Plätze genauso limitiert und entsprechend zeitig ausverkauft.