Einträge von h.kalinke

Auswärtsniederlage der A-Dachse (48:32)

Im zweiten Spiel des Jahres 2015 mussten die Nachwuchshandballer der HSG erneut auswärts antreten. Diesmal war der Gegner von ganz anderem Kaliber, denn die Fahrt ging zum Tabellenzweiten, dem HC Glauchau Meerane. Die überwiegend 1 bis 2 Jahre älteren Handballer hatten in dieser Saison bisher lediglich gegen den Tabellenführer aus Weißenborn verloren.

HSG verliert auswärts erneut

Am vergangenen Samstag haben es die HSG-Männer zum Start der Rückrunde in Zwickau nicht vermocht, endlich wieder einmal auswärts zu punkten. Dabei war nach großem Kampf gegen die Gastgeber trotz 15:17-Halbzeitstand noch alles möglich. Bolomsky`s Halbzeitansprache wirkte offenbar, den seine Mannschaft drehte den Rückstand zeitweise in eine Zwei-Tore-Führung (25:23, 30:28).

mDJ trainiert gemeinsam mit Weißenborn

Zu Beginn starten beiden Teams mit einer gemeinsamen Rugby-Erwärmung. Anschließend fand ein freundschaftliches Testspiel von unseren Jung-Dachsen gegen Weißenborn statt. Wir freuen uns bereits auf eine weitere derart gute Zusammenarbeit im Jugendbereich! Diese Trainingsart soll zukünftig in unregelmäßigen Abständen weiterhin verfolgt werden.

14. Spieltag und Start der Oberligarunde – HSG in Zwickau zu Gast

Die Hälfte der Saison ist absolviert und die HSG Freiberg hat mit einem positiven Punktekonto (14:12) den sechsten Rang inne. Das die Hoffnungen und Erwartungen nach dem gelungenen Saisonstart rasant stiegen ist sicherlich genauso normal wie die Tatsache, dass die blutjunge Truppe ordentlich Lehrgeld zahlen musste und so manch möglichen Punkt hat liegen lassen.

Dritte unterliegt in Zschopau 22:24

Eine ersatzgeschwächte dritte Mannschaft musste sich am Samstag gegen den Tabellennachbarn TSV Zschopau 22:24 (10:13) geschlagen geben. Bereits vor dem wichtigen Spiel gegen die noch punktlosen Zschopauer musste auf den normalerweise auf Halb-Links gesetzten Phillip Hengst verzichtet werden, der in der Verbandsliga bei der zweiten Mannschaft aushalf.

Torhüter der Dachse sind die Gewinner des Spiels

Im ersten Spiel des Handballjahres 2015 mussten die A-Dachse in nahen Hainichen beim gastgebenden HSG Klosterbezirk Altzella antreten. Der Tabellenvorletzte hatte in der aktuellen Saison noch kein Spiel gewonnen, so dass es normalerweise eine klare Sache für die HSG-Jungs werden sollte. Leider konnten nur 6 gesunde Feldspieler und 2 Torhüter die Fahrt in die Gellertstadt antreten.

HSG II verpasst wichtige Punkte

Das Spiel begann unter schlechten Voraussetzungen. Nach Hannes Ulbricht musste nun auch Thomas Hruschka verletzungsbedingt passen. Hinzu kamen noch die Erkältung von Tom Neubert und die arbeitsbedingten Ausfälle von Marcel Rehnert und Tom Mader. So fuhr die „Zweite“ mit nur 9 Feldspielern und 3 Torhütern in die Lausitz.

Kartenvorverkauf für das 1. Heimspiel des Jahres am 24.01.15

Der Kartenvorverkauf für das Spiel gegen die HSG GoGo Hornets in unseren „Außenstellen“ Fitnessinsel (zu den üblichen Öffnungszeiten) und Hotel Kreller (tgl. 8:00 – 17:00 Uhr) ist bereits gestartet. In der Spieltagswoche gibt es dann auch in der HSG-Geschäftsstelle den Kartenvorverkauf. Die vorgesehenen Zeiten sind dort donnerstags 10:00 – 12:00 Uhr und 16:00 – 17:00 […]

HSG III

Nach starkem Kampf verliert die Dritte am Samstagabend beim TSV Zschopau mit 22:24. Bereits ersatzgeschwächt angereist, musste die Mannschaft zudem ab der 15. Minute auf Bastian Matzke verzichten, der mit einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Nach dem Spiel bekam Bastian noch Besuch seiner Mitspieler. Heute konnte er das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Wir wünschen gute Besserung.

gEJ – erfolgreicher Jahresbeginn

Den ersten Spieltag im neuen Jahr bestritten die Jungs der gEJ am 10.01.2015 in Flöha. Das erste Spiel gegen die HSG Neudorf/Döbeln begann die HSG hoch motiviert und sehr energisch, so konnte sehr schnell das erste Tor im gegnerischen Kasten versenkt werden. Im Verlauf des Spieles gab es einige kleine Defizite in der Deckung der HSG. Am Ende der Partie konnte das Spiel aber eindeutig mit 21:5 für uns entscheiden werden.