Einträge von h.kalinke

Schlechte Gewinner in Staßfurt, HSG kassiert Prügel (wörtlich)

Oft hört man den Begriff „Schlechte Verlierer“ und auch wir haben uns so etwas von den Gastgebern nach dem Spiel anhören müssen. Warum? Keine Ahnung. Wir erkennen an wenn jemand ein Tor besser ist. Das was das Spiel bzw. die Tätlichkeiten an rechtlichen Folgen nach sich ziehen wird, kann man kaum als Aktion eines „schlechten Verlierers“ nennen. Handball ist kein rechtsfreier Raum zum austoben und schlagen, auch nicht wenn man glücklich und knapp zwei Punkte gewonnen hat!

Tabellenführer muss nach Staßfurt

Nach nur einer Woche Spielpause geht es für die HSG-Oberligahandballer am vierten Spieltag zur nächsten Auswärtsaufgabe nach Staßfurt. Dort erwartet die HSG eine gestandene Mannschaft die eigentlich jedes Jahr das Potential für Podiumsplätze besitzt. Doch auch in der abgelaufenen Saison erreichten die Männer von Uwe Mäuer „nur“ den sechsten Rang, lagen aber damit natürlich deutlich vor der Freiberger Mannschaft (9. Platz). Während sich das Freiberger Team bis auf einige Stützen komplett verändert hat, verfügen die Rot-Weißen über ein gut eingespieltes Team. Die letzten vier Begegnungen gingen allesamt mit Doppelpunktgewinnen an die Anhaltiner.

Sonntag ist Krimi-Tag

Am 28.09.2014 weilten die B-Jugendlichen in Dresden zum Punktspiel gegen den HSV. Die Jungs oder besser jungen Männer aus der Landeshauptstadt begegneten uns schon bei der Quali für die Sachsenliga. Bei diesem Spiel setzten diese sich dank ihrer stärkeren Physis gegen Ende der Partie knapp durch.

Kartenvorverkauf

Ab heute stehen die Eintrittskarten für den dritten Heimspieltag am 18.10.2014 gegen den SV Oebisfelde in den Vorverkaufsstellen zur Verfügung.

Erster Saisonsieg der A-Jugend – 48:32 Heimsieg (23:18)

Als am vergangenen Sonnabend die Schlusssirene im Dachsbau erklang fiel allen HSG-Akteuren ein dicker Stein vom Herzen, denn die ersten beiden Punkte in der noch jungen Saison wurden eingefahren. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung im Gegensatz zur Vorwoche konnte der Gegener vom BSV Limbach-Oberfrohna deutlich geschlagen werden.

HSG Freiberg schießt sich mit 60:46 (27:20) an die Tabellenspitze

Drei Spiel, drei Siege und die HSG Freiberg steht nach dem dritten Spieltag der Mitteldeutschen Oberliga auf Platz 1 der noch jungen Tabellen. Die Tabellenführung gab es für die HSG zuletzt am 19.02.2011, im ersten MDOL-Jahr. Für die junge Mannschaft ist das eine fantastische Momentaufnahme, die vor allem verpflichtet. Jetzt muss weiter noch konzentrierter gearbeitet werden und das kann und macht die Mannschaft mit Leidenschaft und Willenskraft.